Textfeld: Ängste verstehen und überwinden

Herzlich willkommen auf unserer Website „Ängste verstehen und überwinden“.

 

Diese Website bietet Ihnen Informationen über unsere Studie zur ambulanten Schema- oder Verhaltenstherapie bei 8- bis 12-jährigen Kindern mit Trennungs- und sozialer Angst (ICD 10, F 93.0 / F93.2). Sie wird wissenschaftlich geleitet von der Abteilung Klinische Psychologie, Institut für Experimentelle Psychologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Studienleitung: Prof. Dr. R. Pietrowsky und Dr. C. Loose).

 

Hintergrund: Um Kindern altersgerecht und individuell zu helfen, ihre Ängste abzubauen, ist fortlaufende Forschung unerlässlich. Als Standardmethode für die Behandlung von Angststörungen gilt die klassische Verhaltenstherapie, die sich in den letzten Jahren weiterentwickelt hat. Eine dieser Weiterentwicklungen ist die sogenannte schema- und modusgeleitete Verhaltenstherapie, kurz Schematherapie (ST). Da zur Schematherapie für Kinder und Jugendliche noch keine wissenschaftlichen Untersuchungen vorliegen, die deren Wirksamkeit belegen, möchten wir die Effektivität und Akzeptanz wissenschaftlich untersuchen. Um die Ergebnisse dann mit der Standardmethode der Verhaltenstherapie vergleichen zu können, erhalten 50 % der teilnehmenden Kinder und Eltern per Zufall eine verhaltenstherapeutische, die übrigen 50 % eine schematherapeutische Behandlung per Zufall zugelost. 

 

Studie: Die Behandlung selbst findet in Praxen von teilnehmenden Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (m/w) statt, die sowohl eine verhaltenstherapeutische Ausbildung mit Approbation vorweisen können, als auch eine schematherapeutische Fortbildung durchlaufen haben. Die Behandlung Ihres Kindes und die Hilfe, die Ihnen als Eltern zuteil wird, wurde von uns kleinschrittig geplant, wird Sitzung für Sitzung wissenschaftlich untersucht und bei Bedarf inhaltlich von der Studienleitung unterstützt. Sofern Ihr Kind der ST-Gruppe zugeteilt worden ist und die neuen schematherapeutischen Techniken nicht den zu erwarteten Erfolg bringen, können Sie ohne Verzögerung und bei derselben Therapeutin / demselben Therapeuten die wissenschaftlich gut belegte Verhaltenstherapie in Anspruch nehmen.

Die Studie ist als ethisch unbedenklich eingestuft worden und im Deutschen Register Klinischer Studien (DRKS) offiziell angemeldet; hier können Sie auch weitere Informationen über Einzelheiten erfahren; bitte klicken Sie dafür hier: link.

Wenn Sie Fragen haben stehen wir Ihnen mit unserem Team gerne zur Verfügung.

 

Kontakt:

 

Dr. rer. nat. Christof Loose

Diplom-Psychologe

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

Approbierter Verhaltenstherapeut für Kinder und Jugendliche

Zertifizierter Schematherapeut für Kinder und Jugendliche (ISST e.V.)

 

Heinrich-Heine-Universität (HHU)

Institut für Experimentelle Psychologie

Abteilung für Klinische Psychologie

Universitätsstraße 1

40225 Düsseldorf

 

Telefon: 0211-81-12272

Fax:        0211-81-14261

Email: loose@uni-duesseldorf.de

Textfeld: Homepage created by: C. Loose — HHU — Exp. Psychol. — Kl. Psych. : last update 30.03.2017

Randomisierte Kontrollgruppenstudie zur Evaluation ambulanter Schematherapie bei Kindern mit Trennungsangst und sozialer Ängstlichkeit